Jahrestagung 2023

Hauptvorträge:

Die Jahrestagung bietet hochkarätige Referent*innen zu aktuellen Themen, wie:

 

Alle Referent*innen ansehen

Für alle, die mit Menschen unterschiedlicher Kuturen arbeiten
oder Interesse daran haben

- für alle, die sich Herausforderungen stellen und die einem sozial-pädagogischen, ethnologischen, psychologischen, kulturellen, gesellschaftlichen und wissenschaftlichen Kontext arbeiten (möchten)
- mit über 40 Workshops, Hauptvorträgen und Austausch möglichkeiten
- Hintergrundwissen und Werkzeuge für eine erfolgreiche systemisch-interkulturelle Arbeit
Profitieren Sie von unseren besonderen Angeboten, wie z.B. Frühbucherpreisen und Studententickets. Bei Anmeldung innerhalb von zwei Jahren an eine systemisch-interkulturelle Weiterbildung des SIK erhalten Sie den kompletten Tagungspreis erstattet.

Hintergrund des Tagungsthemas ist die in den letzten Jahren deutlich gestiegene Anzahl der Einwanderer infolge der Globalisierung. Flucht, Migration, Integration waren und sind aktuelle Themen.
Als Fachkräfte sind wir vor die Herausforderungen der „Interkulturalität“ gestellt. Oft fehlt uns das Grundlagenwissen für das interkulturelle Arbeiten mit Menschen aus anderen Kulturen.

Im Vordergrund der Tagung werden systemisches Arbeiten mit Persönlichkeiten unterschiedlicher Herkunft im interkulturellen Kontext und anwendbare Werkzeuge für die erfolgreiche systemische Arbeit stehen.

Die Jahrestagung möchte den Blick in eine lebendige, kulturell vielfältige und sich ständig bewegende Gesellschaft werfen. Gemeinsamkeiten und Unterschiede werden ebenso Thema sein wie die Betrachtung bestimmter Verhaltensweisen in verschiedenen Kulturen.
Auf den Arbeitsprozess übertragen: Wie treten wir in Kontakt, wo und wie nicht? An welchem Punkt der Begegnung beginnt das wahre Kennenlernen, ist die Hemmschwelle durchbrochen, beginnt der Arbeitsprozess, kann das Thema in einer interkulturellen Zusammenarbeit besprochen werden?

Der Kongress will Wissen vermitteln, Missverständnisse entschlüsseln, neue Perspektiven andenken und Handlungsräume erschaffen. Unterschiedliche Aspekte der systemischen Arbeit in einer Einwanderungsgesellschaft sollen – wissenschaftlich und praktisch, verbal und nonverbal – beleuchtet werden.

  • Systemisch-interkulturelle Arbeit in der Beratung, Therapie, Psychologie, Politik, Wissenschaft, Management sowie im sozialen und gesellschaftlichen Bereich.
  • Wie werden Menschen in anderen Kulturen beraten und behandelt? Was können wir voneinander lernen?
  • Würdevolle Systemische Beratung und Therapie von in Armut lebenden Menschen
  • Diversity Management in Unternehmen
  • Ethnozentrismus, Fremdenangst, Fremdenfeindlichkeit verstehen und bekämpfen
  • Alltägliche Begegnungen zwischen „Alteingesessenen“ und „Neuhinzugekommenen“
  • Business-Nomaden: Arbeitsmigration von Unternehmern

Zu Interaktionen, Diskussionen, fachlichem Austausch, kollegialer Weiterentwicklung und interkulturellem Austausch laden wir ein. Neben wissenschaftlichen Vorträgen und praxisorientierten Workshops bieten wir einen „Parcours der Kontinente“, interkulturelle Begegnungsräume, Open Spaces, gesellschafts- und arbeitspolitischen Foren, interaktive Veranstaltungen und interkulturelle Modenschau und ein abwechslungsreiches Abendprogramm.

 

Formalitäten

Bitte beachten Sie die günstigen Frühbucherpreise. Für Geringverdiener sind außerdem die Bildungsgutscheine des Bundes nutzbar. Zahlreiche Wiesbadener Hotels finden Sie unter Übernachtungsangebote.

Lern-Planet -
Institut für
multilinguale Erziehungshilfe
und Familientherapie
Systemisch-Interkulturelles Kompetenzcentrum - Das Weiterbildungsinstitut des Lern-Planeten
Deutsche
Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie