Workshop-Titel:

Den Weg der Entwicklung prozess-hypno-systemisch rahmen - Das Bonner Ressourcen Modell: Wer, Was, Wie und Wohin "rahmen"?

Workshop-Beschreibung:

Wir haben immer mehr Patient:innen und Klient:innen mit internationalem Hintergrund.
Gerade in der Interkulturalität bewährt sich das systemisch konstruktivistische Konzept "Selbstorganisation". Es besagt, dass Wirklichkeit sehr unterschiedlich wahrgenommen, erkannt, benannt und eingeordnet werden kann.
Eigene und/oder fachliche Erklärungsmuster sind dann nicht übergreifend selbstverständlich, sondern kontext- und kultur- und zeitabhängig. Daher dienen sie weniger als Ableitungen zum Vorgehen.
Veränderung und Entwicklung werden aber unterstützt durch Frage-Interventionen, die die Selbstorganisation des Anderen direkt anstoßen: „ Wohin?“, "Wie anders?" „Wie gestaltet es sich dann um?“
Offenes "Rahmen" im Bonner Ressourcen Modell heißt dann, fachlich:

    1. den Prozess und die ausrichtende Zentrierung,
    2. das Individuelle zu fördern bei inhaltlicher Enthaltung,
    3. das Draufblicken und den Fokus der Betrachtung wählen.
        Auf die Frage "Wie geht das?" und "Wie hilft das?" gibt das Bonner Ressourcen Modell auf seinen 3 Dimensionen Interventions-Antworten.

Dozent:

Anne M. Lang Dipl. Psych. PP, Seniorcoach &

Vita:

Leitung der beiden Bonner AML Institute  www.institut-systeme.de

  • AML Institut Systeme DGSF
  • Milton Erickson Institut Bonn M.E.G.

Weiterbildungsbefugte für Systemische Therapie der Psychotherapie Kammer NRW und RLP

Lehrerende der Fachgesellschaft DGSF (Deutsche Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie)

  • Systemisches Coaching
  • Systemische Therapie und Beratung
  • Systemische Supervision

Lehrende, Ausbilderin, Supervisorin der Fachgesellschaft MEG (Milton Erickson Gesellschaft)

  • Medizinische Hypnose - MedHyp
  • Klinische Hypnose - KliHyp
  • Kinder-Hypnotherapie - KiHyp
  • Hypno-Systemische Kommunikation- KomHyp

Psychologische Psychotherapie. PP

  • Verhaltenstherapie KV Nordrhein
  • Tiefenpsychologisch fundierter Therapie KV Nordrhein
  • Systemische Therapie KV Nordrhein

Sonstige:

  • Gesprächspsychotherapie GwG

Dozent:

Eva Wittkuhn, MSc. Psych., PiA (ST)

Vita:

Team AML Institute

Psychotherapie:

  • Ausbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin (PiA), Fachkunde Systemische Psychotherapie am Rhein-Eifel Institut, Andernach.
    • Tätigkeit als PiA im Marienhaus Klinikum St. Antonius, Waldbreitbach:
      • Suchtkonzept
      • Krisenkonzept
      • Allgemeinpsychiatrischen Konzept
      • Psychosekonzept
    • Tätigkeit als PiA in den AML Instituten, Bonn:
      Systemische Psychotherapie mit Einzel- und Familiengesprächen
  • In Ausbildung der klinischen Hypnotherapie im Milton Erickson Institut Bonn

Beratung:

  • Scottish Association for Mental Health:
    Öffentlichkeits- u. Aufklärungsarbeit zu psychischen Diagnosen innerhalb der Anti-Stigma Kampagne „See Me“
  • Universität Hamburg:
    Projekt-Leitung der Studienbegleitung für Geflüchtete im Programm UHHhilft – Studienorientierung für Geflüchtete
  • Universität Hamburg:
    Projekt- Leitung des Frauentreffen im Programm UHHhilft – Studienorientierung für Geflüchtete

Erfahrung:

  • Flüchtlingsambulanz des Universitätsklinikums Eppendorf, Hamburg
  • Psychosomatischen Kinderklinik SOMNIA, Hürth

 

Eva Wittkuhn
Anne M. Lang